Skip links

hedera bauwert GmbH I Eigentumswohnung statt Mietwohnung: Darum lohnt sich das Investment

hedera bauwert GmbH I Eigentumswohnung statt Mietwohnung: Darum lohnt sich das Investment

Deutschland ist ein Land, in dem die weit überwiegende Anzahl von Personen nicht in den eigenen vier Wänden wohnt, sondern stattdessen zur Miete. Dies geht aus zahlreichen Erhebungen, darunter auch jene des Statistischen Bundesamtes hervor, die in diesem Jahr veröffentlicht worden ist, teilt die hedera bauwert GmbH mit. Demnach wohnten 2018 fast 60% zur Miete. Doch lohnt sich nicht statt der Mietwohnung der Erwerb einer Eigentumswohnung zur Reduzierung laufender Kosten und als Altersabsicherung?

 

Ob Mietwohnung oder Eigentumswohnung ist eine Eigenkapitalfrage

Von den eigenen vier Wänden träumen nicht nur in Deutschland viele Personen, aber wie statistische Erhebungen zeigen, lebt ihren Traum zumindest in Deutschland nur die Minderheit. Das zeigt eine Untersuchung des Statistischen Bundesamtes, die dieses Jahr veröffentlicht worden ist: 57,9 % der in Deutschland lebenden Menschen wohnten 2018 zur Miete, nur 42,1 % waren Eigentümer/-innen.

 

Hauptgrund für diese Verteilung: Die Mehrheit besitzt in Deutschland nicht die finanziellen Mittel, um sich eine Eigentumswohnung oder ein Haus leisten zu können – sie scheut vor allem den mit dem Kauf und den Erwerbsnebenkosten verbundenen Kostenaufwand und hat zu wenig Eigenkapital.

 

Je nach Ausstattung und Lage einer Eigentumswohnung kann der zu zahlende Quadratmeterpreis zum Beispiel in Ballungszentren wie Berlin die Marke von 5.000 Euro schnell überschreiten, während in Top-Lagen dort mittlerweile sogar über 8.000 Euro zu zahlen sind.

 

Dem steuern beispielsweise Unternehmen wie die hedera bauwert GmbH entgegen, die sich als Bauträger aus Berlin unter anderem der Projektierung und Entwicklung hochwertiger, aber trotzdem bezahlbarer Eigentumswohnungen verschrieben hat. Schon über 50 Projekte hat die hedera bauwert GmbH erfolgreich beendet – mehr als 150 Klienten vertrauen mittlerweile auf ihre Dienste.

 

hedera bauwert GmbH – Eigentumswohnung reduziert laufende Kosten und ist sicherer im Alter

 

Der Hauptvorteil einer Eigentumswohnung gegenüber einer Mietwohnung ist die erhebliche Reduzierung der laufenden Kosten durch den Wegfall der Miete – demgegenüber steht der beim Erwerb einer Eigentumswohnung zu zahlende hohe Kaufpreis, für den allerdings heutzutage kostengünstig ein Kredit aufgenommen werden kann.

 

Ioannis Moraitis ist CEO der hedera bauwert GmbH und erklärt: „Wir haben viele Kunden, die bei weitem nicht über Eigenkapitalquoten von 25 % oder noch mehr verfügen, sich aber trotzdem den Traum von der eigenen Wohnung erfüllen möchten. Dank niedriger Zinsen für Baufinanzierungen von unter einem Prozent war die Aufnahme eines Kredits für den Immobilienerwerb noch nie so kostengünstig möglich, wie aktuell.“

 

Hinzu kommt: Eine Eigentumswohnung ist eine gute Absicherung für das Alter, denn:

 

  1. Die Rente wird nicht durch Mietzahlungen gemindert
  2. Die Wohnung kann vermietet werden
  3. Die Immobilie kann im Notfall auch wieder verkauft werden

 

Höheres Maß an Gestaltungsfreiheit spricht ebenfalls für Eigentum

Doch auch im Hier und Jetzt hat eine Mietwohnung gegenüber einer Eigentumswohnung gravierende Nachteile. So kann zum Beispiel jemand, der nicht in den eigenen vier Wänden wohnt, nur bedingt die Mietwohnung umgestalten.

 

Dabei gilt als Faustregel: Es darf alles verändert werden, was nicht fest in der Wohnung verbaut ist. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, wenn die Wohnung von erfahrenen Bauträgern wie der hedera bauwert GmbH errichtet worden ist und sich nur wenig Änderungsbedarf ergibt.

 

Ioannis Moraitis gibt allerdings zu bedenken, dass selbst zum Teil triviale Dinge wie das Erneuern eines alten Fußbodens oder das Überstreichen von Fließen nicht erlaubt seien. Schon das Anbohren von Fließen zur Regelbefestigung sei problematisch.

Return to top of page