Skip links

Tipps für den Umzug: So gelingt Ihr Umzug in die neue Eigentumswohnung

Tipps für den Umzug: So gelingt Ihr Umzug in die neue Eigentumswohnung

Die Finanzierung steht, der Kauf ist abgewickelt und nur noch wenige Wochen trennen Sie vom Einzug in Ihre schöne, neue Eigentumswohnung. Endlich geht der Traum von den eigenen vier Wänden in Erfüllung! Doch nicht jeder frischgebackene Eigentümer lässt den Umzug ins neue Zuhause von einem professionellen Dienstleister übernehmen. Damit der selbst durchgeführte Umzug in das neue Domizil möglichst ohne Zwischenfälle gelingt, ist eine vorausschauende Planung wichtig. Wir legen Ihnen deshalb fünf praktische Tipps für Ihren Umzug ans Herz:

Umzug-Tipp #1: Eine gute Vorbereitung ist das A und O

Planen Sie Ihren Umzug nicht auf den letzten Drücker. Bereiten Sie Ihn stattdessen ganz in Ruhe vor. Sie sparen sich dadurch den Stress am Umzugstermin und sorgen für einen strukturierten und zügigen Ablauf. Überlegen Sie, ob Sie Ihren Umzug aus eigener Kraft bewältigen können, Umzugshelfer mieten wollen oder Ihre Familie und Freunde um Unterstützung bitten. Planen Sie zudem ausreichend Zeit für den Abbau von Möbeln ein und überlegen Sie sich eine gute Lösung, um Schrauben und Kleinteile zu beschriften und zu transportieren.

Umzug-Tipp #2: Planen Sie genügend Kartons ein

In Sachen Umzug ist nichts wichtiger, als die richtige Menge an Umzugskartons bereitzustellen. Denn oft wird der Umfang der Habseligkeiten unterschätzt, die sich im Alltag ordentlich verstaut hinter geschlossenen Schranktüren verbergen. Planen Sie deshalb von Anfang an ein paar Umzugskisten mehr ein. Halb so wild, falls Sie schlussendlich zu viele Kartons haben. In diesem Fall können Sie die Kisten einfach leichter packen und dann angenehmer tragen.

Umzug-Tipp #3: Misten Sie vorher aus

Sie wollten sich eigentlich schon immer von dem in die Jahre gekommenen Ohrensessel oder dem alten Nierentisch trennen? Dann ist jetzt Ihre Chance! Der anstehende Umzug in die neue Eigentumswohnung ist die Gelegenheit, einmal so richtig auszumisten. Sie starten so mit einem schlanken und aufgeräumten Hausrat in das neue Wohnglück.

Umzug-Tipp #4: Transporter und Parkplatz buchen

Buchen Sie frühzeitig einen Transporter und schätzen Sie die Transportmenge richtig ab. Nichts ist ärgerlicher, als für wenige Möbelstücke oder Umzugskartons noch ein weiteres Mal zur alten Wohnung zurückfahren zu müssen. Insbesondere in Großstädten wie Berlin sind Umzugstransporter zudem heiß begehrt. Kümmern Sie sich also rechtzeitig um die Buchung eines Fahrzeugs. Denken Sie ebenso an Ihre Kreditkarte oder genügend Bargeld, um die Kaution für den Transporter zu bezahlen.

Tipp: Statt in zweiter Spur zu parken oder lange nach einem Parkplatz zu suchen, können Sie sich bei der Stadtverwaltung eine Genehmigung für ein Parkverbotsschild direkt vor der neuen Haustür besorgen.

Umzug-Tipp #5: Kümmern Sie sich rechtzeitig um Adressänderungen

Wer in eine neue Eigentumswohnung zieht, wechselt in der Regel seine Adresse. Denken Sie deshalb nicht nur daran, Ihrer Familie und Ihren Freunden Bescheid zu geben und Ihren Personalausweis rechtzeitig zu ändern. Von den Versicherungen über Ihre Bank bis hin zum Fitnessstudio möchten alle Ihre Vertragspartner über die neue Adresse informiert werden. Hier empfiehlt es sich, vorab eine Liste zu machen und diese dann Stück für Stück abzuarbeiten. Buchen Sie den Termin für den Gang zum Bürgeramt außerdem am besten bereits vor dem Umzug.

Immer für Sie da: Der Bauträger Ihres Vertrauens

Alle Fragen rund um das Thema Eigentumswohnungen beantworten die Bauträger und Projektentwickler Ihres Vertrauens gerne. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen bezüglich unserer Eigentumswohnungen und stehen Ihnen als erfahrener Ansprechpartner für hochwertiges Wohneigentum zur Seite.

Mit Material von brigitte.de, br.de  Titelbild: © SolisImages / Adobe Stock

Return to top of page