Skip links

Ahornallee 39A

EIGENTUMSWOHNUNG

Ahornallee 39A

Das denkmalgeschützte Fabrikgebäude wurde ca. 1887 bis 1889 errichtet und zur Fertigung von Bronzeskulpturen genutzt. Eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung zum Umbau sowie die Baugenehmigung sind erteilt.

Die Wohnanlage wird komplett saniert. Dabei werden für den Standort optimale Grundrisse entwickelt und eine kernsanierte Wohnanlage erstellt. Auch die Außenanlagen werden komplett neu angelegt.

Typ:

Wohnhaus

Standort:

Ahornallee 39, 12587 Berlin

Fläche:

ca. 2.266 m²

Zimmer:

1-6 Zimmer je nach Wohneinheit

Wo früher historisch bedeutende Plastiken und Skulpturen – wie beispielsweise die Viktoria der Berliner Siegessäule – gefertigt wurden, entstehen heute attraktive Eigentumswohnungen. Der denkmalgeschützte Altbau wird aufwändig kernsaniert, wobei der Charakter des ehemaligen Fabrikgebäudes erhalten bleibt: Große Holzsprossenfenster, Deckenhöhen bis zu 4,16 Meter und offene, loftartige Wohnküchen geben den 1- bis 6-Zimmer-Wohnungen das Gesicht. Moderne Ausstattungsdetails wie eine raumweise steuerbare Fußbodenheizung, zwei zentrale Aufzüge oder die Einrichtung einer Video-Gegensprechanlage sorgen für ein hohes Maß an Komfort. Auch die Neugestaltung des Hofes richtet sich nach zeitgemäßem Standard. So sind eine ansprechende Grünflächenplanung, ein Kinderspielplatz sowie Fahrrad- und Autostellplätze geplant.

Objektdaten

Gebäude:erbaut ca. 1887-1889
Grundstücksfläche:ca. 2.701 m²
Energieausweis:125,3 kWh/m2*a
Aufzug:vorhanden
Badezimmer:Dusch- und Wannenbad
Boden:Eichenparkett
Heizung:Fernwärme
Dämmung:Wärmedämmverbundsystem
Balkone:vorhanden

Friedrichshagen hat durch seine Lage am Ufer des Müggelsees eine hohe Wohn- und Lebensqualität. Die nur wenige 100 Meter entfernte beliebte Bölschestraße verbindet als Einkaufs- und Flaniermeile das Seeufer mit der S-Bahnstation Friedrichshagen. Diese besondere Hauptstraße bildet das Herzstück des beliebten Ortsteils und lädt mit ihren Boutiquen, Restaurants und weiteren ansprechenden Einkaufsmöglichkeiten zum Flanieren ein. Kleine Kiezläden sind für die Gegend charakteristisch.

Die angebotene Immobilie liegt in einer sehr guten Wohnlage im Herzen des Stadtteils in einer ruhigen, von altem Baumbestand gesäumten Wohnstraße. Die Wohngegend ist geprägt durch eine Vielzahl an stilvollen Altbauten und Villen, die durch Neubauten als Stadt- oder Reihenhäuser ergänzt wurden. Die Straßen sind von Bäumen gesäumt und haben größtenteils noch Kopfsteinpflaster.

Naturnahe Erholung, Einkaufsmöglichkeiten, Cafés, Kino, Restaurants, Marktplatz, Schulen und Ärzte sind fußläufig erreichbar oder durch die Straßenbahnlinien 60/61 verbunden. Beim Bundeswettbewerb „Städtebaulicher Denkmalschutz“ wurde Friedrichshagen als „äußerst attraktive Adresse“ ausgezeichnet. Dieser schöne Villenvorort ist 1753 vom König Friedrich II gegründet worden und befindet sich am Nordwestufer vom Müggelsee im Bezirk Treptow-Köpenick. Er hat heute ca. 18.000 Einwohner und bietet aufgrund seiner Nähe zum Waldgebiet „Berliner Stadtforst“ und zum Müggelsee einen hohen Freizeit- und Erholungswert. Die Berliner City, die Fernbahnhöfe und der zukünftige Hauptstadtflughafen sind mit der S-Bahn, dem Bus und der Straßenbahn sehr gut zu erreichen.

Hier befindet sich die Immobilie

Return to top of page