Skip links

Eigentumswohnungen in Moabit

 

Erstklassige Altbauten: Berliner Wohnkultur in aufstrebenden Lagen

 

Schöne Moabiter Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen in Moabit

Besonders beliebt unter Neuberlinern sind Szenebezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg oder Neukölln. Doch nicht nur in diesen Trendlagen, sondern auch in anderen Stadtteilen Berlins lassen sich Quartiere mit attraktiven Kiezen und hochwertigen Eigentumswohnungen finden. Zu den aufstrebenden Lagen gehört eindeutig Moabit. Der zentral gelegene Stadtteil bietet ansprechende Wohnlagen zu vergleichsweise günstigen Konditionen.

Eine Eigentumswohnung in Moabit punktet mit Wassernähe in allen Himmelsrichtungen. Denn mit der Spree, dem Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, dem Westhafenkanal und dem Charlottenburger Verbindungskanal ist der Stadtteil von allen Seiten von Wasser umgeben. Ganze 25 Brücken verbinden die künstliche Insel mit der restlichen Stadt. Dazu zählen attraktive Überführungen wie beispielsweise die Lutherbrücke oder die Moabiter Brücke – eine der schönsten Steinbrücken Berlins. Moabits Kieze sind multikulturell geprägt. Der Stadtteil ist weltoffen und lädt mit regelmäßigen Kulturveranstaltungen wie dem Turmstraßenfest oder den Moabiter Kulturtagen zum Bummeln und Verweilen ein. Hinzu kommen zahlreiche Ausstellungen, kleine Galerien und stadtbekannte Kultureinrichtungen wie die Kulturfabrik Moabit oder das Museum für Gegenwartskunst Hamburger Bahnhof.

Moabit überzeugt mit einer zentralen Lage in Berlin sowie einer hervorragenden Verkehrsanbindung. Mit der U-Bahnlinie 9, der S-Bahn-Anbindung über den Hauptbahnhof und den Ringbahnstationen Westhafen und Beusselstraße sowie der schnellen Autobahnanbindung an die A100 sind umliegende Stadtgebiete in wenigen Minuten erreicht. Dinge des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Apotheken und Ärzte sind im Stadtteil selbst meist fußläufig zu erreichen. Besonders spannend ist der multikulturell geprägte Norden: Hier entdecken Käufer einer Eigentumswohnung in Moabit internationale Gastronomie und Spezialitäten in arabischen, afrikanischen und asiatischen Lebensmittelgeschäften. Größere Anlaufstellen für den Wocheneinkauf finden Moabiter unter anderem im Einkaufszentrum Moa-Bogen und in der unter Denkmalschutz stehenden Arminius-Markthalle. Im Grünen entspannen lässt es sich im nordwestlich gelegenen Fritz-Schloß-Park und im Kleinen Tiergarten.

Die Geschichte des Stadtteils

Das Gebiet des heutigen Moabit war lange Zeit nicht besiedelt und wurde vornehmlich landwirtschaftlich genutzt. Erst zum Ende des 17. Jahrhunderts entstanden die ersten Wohngebäude. Im Laufe der Industrialisierung zog es viele Industriebetriebe nach Moabit und mit der Eingemeindung in die Stadt Berlin im Jahr 1861 wuchs die Bevölkerungszahl rasch an. Für die zugezogenen Arbeiter wurden zahlreiche Mietskasernen errichtet. Einige dieser typischen Berliner Altbauensembles sind bis heute erhalten und prägen den Altbau-Charme des Stadtteils.

Der Gebäudebestand in Moabit war stark vom Zweiten Weltkrieg betroffen. Rund zwei Drittel der Häuser wurden beschädigt oder sogar vollständig zerstört. Zugunsten einer offenen Bebauung hat die Stadt auf den Wiederaufbau der meisten Kriegsruinen verzichtet. Gering beschädigte Altbauten wurden aber durch sorgsame Entwicklungsmaßnahmen revitalisiert.

Beliebte Kieze in Moabit

Moabit lässt sich von der zentralen Turmstraße aus grob in ein nördliches und ein südliches Areal einteilen. Der multikulturelle Norden bietet klassische Berliner Mietskasernen. Der Süden mit dem Spreeufer ist hingegen gutbürgerlich geprägt und ideal für Familien.

Stephankiez

Der sternförmige Stephankiez ist unter Käufern, die eine Eigentumswohnung in Moabit suchen, sehr beliebt. Kein Wunder, denn das im Moabiter Norden gelegene Quartier rund um den Stephanplatz gehört zu den am besten erhaltenen Gründerzeitvierteln in ganz Berlin. Hier lassen sich viele herrliche Altbauten finden.

Westfälisches Viertel

Besonders beliebt bei Familien ist das im Süden gelegene Westfälische Viertel. Das Quartier bietet das typische Berliner Kiezflair, einen hohen Baumbestand und nicht zuletzt eine attraktive Lage direkt am Ufer der Spree.

Eigentumswohnungen in Moabit für Selbstnutzer und Kapitalanleger

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Moabit sind im Vergleich zu ähnlichen Objekten in Berlins Szenebezirken deutlich günstiger. Der Stadtteil bietet dennoch genauso attraktive Wohnlagen, eine gute Infrastruktur und Anbindung sowie viel Kultur und nicht zuletzt die unmittelbare Nähe zur Spree und zum Tiergarten. Eigentümer in Moabit vermissen im Alltag nichts und können das Leben in einem der weltoffenen und aufstrebenden Altbau-Kieze genießen.

Die Eigentumswohnung vom Bauträger und Projektentwickler

Sorgsam projektierte Eigentumswohnungen entwickelt Ihr Bauträger und Projektentwickler des Vertrauens. Bauexperten wie hedera bauwert revitalisieren Bestandsgebäude und bieten zeitgemäße Konzepte für Neubauten. Es werden baugesunde Materialien genutzt und ein nachhaltiger Bauprozess durchgeführt. Erfahren Sie jetzt mehr über unsere aktuellen Projekte und Eigentumswohnungen in Moabit und anderen attraktiven Lagen in Berlin.

KONTAKT

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

hedera bauwert ist ein fachmännischer Bauträger und Projektentwickler in Berlin.

Rufen Sie uns an

+49 30 887 742 270

Schreiben Sie uns

mail@hedera-bauwert.de

Beitragsbilder: © ebenart / Adobe Stock

Return to top of page